HAV und DAW übergeben Tischkicker an die Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund

Der Hamburger Automaten-Verband und der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. haben Tischkicker an die Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund übergeben.
Der Hamburger Automaten-Verband (HAV) und der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) haben an die Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin einen Tischkicker gespendet.

Der Tischkicker wurde von Georg Stecker, Sprecher des Vorstands der DAW, Gundolf Aubke, 1. Vorsitzender des HAV und Norman Ilsemann, Referent für Länderkommunikation beim DAW an den Staatsrat und Bevollmächtigten der Hamburger Senatskanzlei beim Bund, Herrn Wolfgang Schmidt, und dem Leiter der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg, Herrn Steffen Hebestreit, übergeben.

„Die Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg spielt eine wichtige Rolle in der Hauptstadt. Unsere Zusammenarbeit ist gut. Wir freuen uns, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesvertretung neben ihren vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben nun mit einem Tischkicker etwas Unterhaltung bieten zu können. Als Teil der Unterhaltungsbranche leisten wir hierbei gerne unseren Beitrag“,

so Georg Stecker, Sprecher des Vorstands der DAW.

 

„Als Hamburger Automaten-Verband sind wir besonders froh und stolz, jetzt sichtbar in der Vertretung der Hansestadt in Berlin präsent zu sein. Wir als Hamburger Automaten-Unternehmer haben eine besondere Beziehung zu unserer Stadt und zu unserer Vertretung in Berlin“,

so Gundolf Aubke, 1. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verbandes.

In der Hamburger Vertretung zeigte man sich begeistert von dem neuen Gerät. Die Hausherren begannen sofort mit dem Spiel und demonstrierten, dass der Tischkicker bei ihnen in guten Händen ist.

Links: Georg Stecker (Vorne), Sprecher des Vorstands Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V., Gundolf Aubke (Hinten) 1. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verband. Rechts: Wolfgang Schmidt (Vorne), Staatsrat der Senatskanzlei und Bevollmächtigter der Hamburger Senatskanzlei beim Bund, Steffen Hebestreit (Hinten), Leiter der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg. Foto: Marco Urban

Links: Georg Stecker (Vorne), Sprecher des Vorstands Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V., Gundolf Aubke (Hinten) 1. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verband. Rechts: Wolfgang Schmidt (Vorne), Staatsrat der Senatskanzlei und Bevollmächtigter der Hamburger Senatskanzlei beim Bund, Steffen Hebestreit (Hinten), Leiter der Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg. Foto: Marco Urban

 

Links: Georg Stecker, Sprecher des Vorstands Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V., Mitte: Wolfgang Schmidt, Staatsrat der Senatskanzlei und Bevollmächtigter der Hamburger Senatskanzlei beim Bund, Rechts: Gundolf Aubke, 1. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verband. Foto: Marco Urban

Links: Georg Stecker, Sprecher des Vorstands Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V.,
Mitte: Wolfgang Schmidt, Staatsrat der Senatskanzlei und Bevollmächtigter der Hamburger Senatskanzlei beim Bund, Rechts: Gundolf Aubke, 1. Vorsitzender des Hamburger Automaten-Verband.
Foto: Marco Urban