Die Deutsche Automatenwirtschaft beim FDP-Bundesparteitag in Berlin

Treffen des DAW-Vorstandssprechers Georg Stecker mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner

Vom 28. bis 30. April 2017 fand in Berlin der Bundesparteitag der FDP statt. Neben der Neuwahl des Bundesvorstandes verabschiedeten die Delegierten das Bundestagswahlprogramm der Partei. Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) war das gesamte Wochenende mit einem Informationsstand vertreten. Unter den interessierten Gästen waren zahlreiche Mitglieder der FDP-Landtagsfraktionen sowie des FDP Bundesvorstandes.

Christian Lindner, FDP Bundesvorsitzender und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW, tauschte sich mit DAW-Vorstandssprecher Georg Stecker über die anstehenden Landtagswahlen sowie den aktuellen Stand der glückspielrechtlichen Regulierungen in den Ländern aus.

Auch mit den Spitzenkandidaten der FDP zur Bundestagswahl Wolfgang Kubicki aus Schleswig-Holstein sowie Frank Sitta aus Sachsen-Anhalt, kam es zu intensiven Gesprächen. Im Mittelpunkt stand dabei die neue Qualitätsoffensive der Branche. Georg Stecker:

„Wir fordern eine an Qualitätskriterien orientierte vernünftige Spielhallen-Regulierung statt eine an rein quantitativen Maßstäben orientierte Reduktion der Standorte. Eine unabhängige TÜV-Zertifizierung und eine datenschonende biometrische Zugangskontrolle bieten Möglichkeiten zur Umsetzung in Richtung Qualität und Verbraucherschutz.“

DAW-Vorstandssprecher Georg Stecker im Gespräch mit dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner