Bastian Schweinsteiger wirbt nicht – er klärt auf

Zur Kritik an der Aufklärungskampagne der Deutschen Automatenwirtschaft mit Bastian Schweinsteiger

7. November 2018. Mit seiner Aufklärungskampagne informiert der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) in diesem Herbst über Regeln beim Automatenspiel in legalen Spielhallen. Bundesweit sind Motive mit den Kampagnenbotschaftern Bastian Schweinsteiger und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Branche zu sehen.

Der DAW grenzt sich mit seiner Aufklärungskampagne klar von illegalen Spielangeboten in den Städten und im Netz ab und setzt sich Ziele für den Spielerschutz, die über die gesetzlichen Regelungen hinausgehen! So fordert der Dachverband eine bundesweite Sperrdatei, biometrische Zugangssysteme für Spielhallen und die gesetzliche Verankerung von unabhängigen Spielhallen-Zertifizierungen.

„An der Lenkung des Spieltriebs der Menschen in legale verbraucherschützende Bahnen mitzuwirken, ist ein wichtiger Auftrag aus dem Glückspielstaatsvertrag, den wir als Anbieter des legalen gewerblichen Spiels erfüllen“, betont DAW-Vorstandssprecher Georg Stecker. „Wir stellen uns der Verantwortung, die unser sensibles Produkt mit sich bringt, und danken Bastian Schweinsteiger, dass er uns hilft, aufzuklären, was das legale Spiel ausmacht und uns im Kampf gegen wachsende illegale Glücksspiel-Angebote unterstützt“, so Stecker weiter. „Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher die Regeln kennen, können sie legale Spielangebote, in denen Jugend- und Spielerschutz gelebt werden, von illegalen Angeboten ohne Spieler- und Jugendschutz unterscheiden.“

An der Aufklärungskampagne wird nun medial zum Teil Kritik geübt. Kampagnenbotschafter Bastian Schweinsteiger, so der Vorwurf, bewerbe das Glücksspiel. Erkennbares Ziel der Kampagne ist jedoch die Aufklärung über Regeln beim Automatenspiel und die Stärkung des Jugend- und Spielerschutzes. Bastian Schweinsteiger steht für Fairness und klare Regeln im Spiel. Jetzt unterstützt er den DAW in dessen Einsatz für Fairness und Regeln. Werbung für das Spiel ist das nicht.

Für eine sachliche Diskussion über die Kampagne und vielmehr zum übergeordneten Thema Glücksspielregulierung steht der DAW jederzeit zur Verfügung und bringt sich mit konkreten Vorschlägen ein.

Hintergrund:
Der DAW weist bereits seit Jahren immer wieder auf die Zunahme illegaler Angebote beim Automatenspiel und den überlasteten Vollzug sowie auf das sich immer weiter ausbreitende illegale Online-Spiel hin. Der DAW fordert eine strenge Regulierung aller Spielformen nach einheitlichen Qualitätsmaßstäben, um Illegalität zu bekämpfen, Verbraucher zu schützen und dem legalen Spiel eine Zukunft zu geben. Auch vor diesem Hintergrund hat der DAW die aktuelle Aufklärungskampagne mit Bastian Schweinsteiger gestartet.

Weiterführende Informationen zum Thema unter:
www.automatenwirtschaft.de/kampagne2018

Rückfragen bitte an:
Thomas Knollmann
Leiter Presse und Kommunikation
Tel.: +49 (30) 24 08 77 85
Mobil: +49 171 29 85 382
E-Mail: tknollmann@automatenwirtschaft.de

Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) vertritt als Dachverband die Interessen der gesamten Branche – von der Industrie über den Großhandel bis hin zu den Aufstellunternehmen. Er ist gemeinsame Stimme der Branche gegenüber Politik, Verwaltung, Verbänden, Wissenschaft sowie Medien. Er vereint die vier Spitzenverbände der Branche – VDAI, DAGV, BA und FORUM.