Die Deutsche Automatenwirtschaft ist der Garant für ein reguliertes Spiel. 
Es geht um Spaß am Spiel und um klare Regeln – denn nur so sind das Spiel und der Spieler sicher. 

Unsere Aufklärungskampagne

Menschen feiern – und Menschen spielen, das ist seit Urzeiten so und wird sich nicht verändern. Spielen gehört zum Leben, wie Essen und Trinken. Lust und Spaß daran sind vom Alter unabhängig. Das Spielen wollen, gemeinsam oder einzeln, gehört zu den schönen und entspannenden Seiten unseres Lebens in nervöser und hektischer Zeit. Nur das Spielverhalten und die Spielformen verändern sich im Laufe der Jahre. Erwachsene reizt das Spiel mit und um Geld. Für die einen ist es der Nervenkitzel des Aktienmarktes, manche versuchen ihr Glück beim Roulette, wieder andere bevorzugen das „kleine Spiel für kleines Geld“ an unseren Spielgeräten in Gaststätten und Spielstätten.
Seit dem Jahr 2013 führen wir regelmäßige Aufklärungskampagnen durch. Unser Anliegen ist es, die Bevölkerung über die gesetzlichen Regeln aufzuklären, damit auch sie legale und illegale Angebote besser unterscheiden können.  Wir wollen nicht mit  illegalen Glücksspielanbietern in einen Topf geworfen werden. Wir klären darüber auf, was eine legale, eine gute Spielhalle ausmacht. Nur in legalen Spielhallen, die sich an Recht und Gesetz halten und die den Verbraucherschutz ernst nehmen, können Spielgäste gut und vor allen Dingen sicher spielen.

Aber auch der Politik wollen wir verdeutlichen: Bei uns gibt es nur ein Spiel mit klaren Regeln.

stoerer540

Die aktuelle Kampagne

Plakate

Die Deutsche Automatenwirtschaft kommt ihrer Gesellschaftlichen Verantwortung zum Schutz der Spieler nach.

Seit 1985 ist Alkoholkonsum in gewerblichen Spielhallen gesetzlich untersagt.

Der Aufenthalt in Spielstätten sowie das Spielen an Geldspielgeräten ist Minderjährigen untersagt.

Radiospots

Die Kampagne 2014

Unsere Aufklärungskampagne 2013

Egal, ob in Spielhallen oder Gaststätten – alle Aufstellorte und Spielgeräte müssen gesetzlich zugelassen werden.

Egal, ob in Spielhallen oder Gaststätten – alle Aufstellorte und Spielgeräte müssen gesetzlich zugelassen werden.

 Jedes Spiel braucht klare Regeln. Unseren Besuchern wird nicht die Hoffnung vom schnellen Geld vermittelt.

Um dem Spielerschutz Rechnung zu tragen, zählen intensive Schulungs- und Weiterbildungsseminare zu unseren präventiven Maßnahmen.

Nicht nur auf Hawaii gibts kein Bier − Seit 1985 ist Alkoholkonsum in gewerblichen Spielhallen gesetzlich untersagt.

Der Aufenthalt in Spielstätten sowie das Spielen an Geldspielgeräten ist Minderjährigen untersagt.

Die Deutsche Automatenwirtschaft schafft Perspektiven. Egal, ob Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur – wir bieten Schulabsolventen anspruchsvolle Ausbildungsberufe.